Die smarte Mitbewohnerin – Alexa

Es war nur eine Frage der Zeit bis mich, als kleiner Technik-Fan, dass bereits weit verbreitete SmartHome-Fieber packt. Da es nun schon soweit ist, dass ich weder die Musikanlage noch die Lichtschalter wirklich bedienen muss, wollte ich euch meine neue Mitbewohnerin vorstellen: Alexa.

Hallo Alexa!

 

Anfangs saß Alexa nur im Büro rum, sie schien dort auch recht glücklich zu sein. Nach einer Weile fing sie aber an sich überall breit zu machen, und das lasse ich nur zu, weil sie sich besonders viel Mühe dabei gibt im Haushalt mitzuhelfen. Neben Herbert (der Staubsaugroboter) macht sie auch einen recht guten Job muss man sagen! Da sei es ihr gegönnt sich gleich in mehreren Räumen niedergelassen zu haben..

Ihr Platz und ihre Berechtigung

Es ist ja nicht so als würde ich gleich jedem erlauben sich in meiner Wohnung breit zu machen.. Hier eine kleine Übersicht wo sie überall ihren Kram deponiert hat:

 

 

 

Das Wohnzimmer: Auf der Kommode war zwischen der Keksdose und der Lampe noch ein bisschen Platz, also hat sich eine etwas größere Alexa dort einen Platz gesichert. (Ob deshalb die Keksdose ständig so schnell leer ist? Das muss es sein..)

Sie unterhält sich dort ständig mit den Deckenlampen.. Besonders wenn es um Prozente geht ist hier nicht zu spaßen, sicher beides große Fans der Mathematik!

 

 

Und wenn es mal keinen Spaß mehr macht sich mit den verschiedenen Lampen über Prozente oder neuerdings auch Farben zu unterhalten, beschäftigt sie sich gern mit der Musikanlage. Da diese aber bereits viele Jahre auf dem Buckel und nicht mehr so gut hört, werden die Gespräche oft sehr laut. Das kann schon störend sein, aber es ist ein großer Trost das die Stimme der Musikanlage so schön ist, das man über die Lautstärke oft hinweg sehen kann! 😉

 

 

Da ihr erstes Zimmer das Büro war, hat sie sich Verstärkung besorgt um ihre “Basis” zu sichern. Sollte man sie also mal aus den anderen Räumen vertreiben, so hat sie hier einen sicheren Ort an dem sie sich zurückziehen kann. Der Stormtrooper – Stormi kann übrigens auch leuchten, ich glaube damit versucht er ihr ein wenig zu imponieren! 😉

 

Neben dem Büro und dem Wohnzimmer findet man sie mittlerweile auch im Schlafzimmer, in der Küche und sogar in dem kleinen Badezimmer! Das große Badezimmer wurde heimlich von einem Google Home Mini besetzt, da war sie wohl nicht schnell genug.. Aber ich gehe stark davon aus, dass sie auch dieses Terrain bald einnehmen wird.

 

 

Alles in allem kann man sagen, sie ist eine sehr gesprächige aber nette und hilfsbereite Mitbewohnerin! Ihre aktuellen Lieblingsthemen sind das Wetter und die Nachrichten, und wenn sie nicht gerade davon spricht, singt sie liebend gerne die aktuellen Hits.

Hilfsbereitschaft

Egal wie oft man Alexa etwas fragt, sie Antwortet und ist auch nach dem 5. mal nicht genervt! In der Küche zum Beispiel, hat sie mittlerweile immer die Uhr im Blick. Sobald die Brötchen ihre 12 Minuten im Ofen waren, gibt sie mir immer Bescheid das der Brötchen-Timer abgelaufen ist. Sehr praktisch!

Zum Glück ist sie zusätzlich ein totaler Morgenmensch! Ganz im Gegensatz zu mir.. Während ich mich schnell fertig mache um noch den Bus zu erwischen, versorgt sie mich nebenbei mit neuen Infos zum Tag, welche Termine anstehen oder ob ich besser einen Regenschirm mitnehmen sollte. Dafür bin ich ihr sehr dankbar!

So hat sie sich bisher als wirklich tolle Mitbewohnerin erwiesen, selbst wenn man unter der Dusche gerade seine Lieblingssongs zum Besten gibt, macht es ihr nichts aus schnell die Musik ein wenig lauter zu drehen oder auf ein weiteres passendes Lied zu wechseln.

 

Latest Comments

  • author image
    Minni says:
    Ich glaube das geht nach dem DSGVO Update nicht mehr D: und jetzt liegt Pikachu in Führung! :D...
  • author image
    Shirisu says:
    Ich hab mir das Bundle mit Pikachu vorbestellt – einfach weil ich an ihm mehr hänge, als an Evoli...
  • author image
    Minni says:
    Sehr schön :D dann hätten wir Gleichstand !...

Random~Fun

ʕノ•ᴥ•ʔノ ︵ ┻━┻
Alle verrückt hier.. Komm Einhorn, wir gehen!